Diese Seiten Ihren Favoriten hinzufügen ?

Fehlprägungen

Eine Fehlprägung entsteht durch einen Fehler oder fehlerhaften Umgang mit den Schrötlingen beim Prägevorgang (z.B. durch falsch eingesetzte Stempel, verschmutzte Stempel) oder davor (fehlerhafte Zuführung der Ronden, falsche Ronden, falsches Material etc.). In der Antike bis hin zur frühen Neuzeit waren Fehlprägungen an der Tagesordnung, da die Münzen überwiegend per Hand geprägt wurden und Menschen nicht die Präzision einer Maschine erreichen. Mit der fortschreitenden Industrialisierung, insbesondere mit der Erfindung des Kniehebelprägewerks 1817 wurden Fehlprägungen immer seltener. Bei modernen Münzen entwickelten sich die "Ausschußmünzen" zu einem eigenständigen Sammelgebiet. In Europa noch etwas stiefmütterlich behandelt, hat sich das Sammeln von Fehlprägungen in den USA längst etabliert. Für seltene Exemplare werden teilweise enorme Summen bezahlt. Mit der Euro-Einführung scheint aber auch in Europa eine Trendwendung einzusetzen. Oft fälschlicherweise als Fehlprägung bezeichnet, doch steng davon zu trennen sind Varianten und Variationen.
Das etwas andere Sammelgebiet

Diese Seite soll darüber informieren, wie Fehlprägungen entstehen, wie man sie definiert und was es überhaupt für Fehlprägungen gibt. Leider gibt es kein festes Regelwerk für Fehlprägungen, vermutlich ließe sich die Vielzahl an möglichen Verprägungen auch niemals katalogisieren, nicht zuletzt weil viele Stücke Unikate sind und eigentlich jede Fehlprägung für sich genommen etwas besonderes, wenn nicht gar einmaliges darstellt.
Insbesondere auf Online-Auktionen wird heute der Begriff "Fehlprägung" leider inflationär und häufig unangebracht verwendet. Nicht jede Münze die irgendwie "anders" oder "seltsam" aussieht, ist eine Fehlprägung von unschätzbarem Wert... dennoch gilt gerade bei diesem Sammelgebiet mehr als bei anderen: gesammelt wird, was gefällt. Die Definition sammelwürdig oder nicht ist bekanntlich fließend, wenn eine Münze kurios genug erscheint, um in die Sammlung aufgenommen zu werden, ist sie auch sammelwürdig. Nur vor Manipulationen sollte man sich in Acht nehmen. Hier wird besonders im Eurobereich eine steigende Anzahl an Fälschungen, Verfälschungen und Manipulationen angeboten.
Nicht zuletzt soll diese Seite auch Interesse, oder zumindest Verständnis für die Sammler von "Ausschußmünzen" wecken.
Abschließend sei gesagt, daß diese Seite keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt, sollten Sie im Besitz einer Fehlprägung sein, die hier unbedingt abgebildet sein sollte, freue ich mich sehr über Zusendung des Bilder. Eine Namensnennung (sofern gewünscht) ist selbstverständlich. Eine formlose email an genügt.
Die meisten Bilder lassen sich mittels einfachem Mausklick vergrößern. Achja, sämtliche hier gezeigten Stücke sind unverkäuflich.


Muenzenfreund  Welfenmünzen  Münzchat