Stempelbrüche  
Definition - Bilder

Mit dem Ausdruck Stempelbruch wird ein Phänomen auf Münzen bezeichnet, bei der im Prägevorgang der Prägestempel schadhaft geworden ist. Der Stempel reißt aufgrund von Materialermüdung oder Materialfehlern bei hohem Druck und Temperaturen ein, und hinterläßt auf der Münze deutliche Spuren in Form von erhabenen Linien, die den Verlauf des Aufreißen des Stempels wiederspiegeln (daher auch die Bezeichnung Stempelriß). In der antiken Numismatischen Forschung ist ein Stempelbruch von besonderem Interesse, da sich hier die Abfolge der Stempel "Stempelfolge", anhand der Weiterentwicklung des Bruches, hervorragend ablesen läßt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel "Stempelbruch" (http://www.numispedia.de/Stempelbruch) aus der der Numismatischen Online-Enzyklopädie Numispedia (http://www.numispedia.de/) und steht unter der Creative Commons-Lizenz für nichtkommerzielle Weitergabe (http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/de/). In der Numispedia ist eine Liste der Autoren (http://www.numispedia.de/index.php?title=Stempelbruch&action=history) verfügbar.


Zurück
Münzen Top 50
nach oben